Der “Dicke” ist da!

Seit ein paar Tagen bin ich stolzer Besitzer eines JEEP Grand Cherokee 3.0 CRD Limited mit “Quadra Drive II”. Für mich als passionierter Quattro Fahrer ein absolutes Novum und extrem gewöhnungsbedürftig. Aber wie heisst’s so schön: “Öfter mal was Neues”! :-D

Jeep Grand Cherokee 3.0 CRD

Jeep Grand Cherokee 3.0 CRD

Veröffentlicht unter Foo

Wie man es sich am einfachsten mit der IT-Abteilung versauen kann

Wenn jemand von der EDV-Abteilung sagt, daß er gleich vorbeikommt, melde Dich vom System ab und geh einen Kaffee trinken. Es ist für uns kein Problem, uns 700 Paßwörter zu merken.

Wenn Du uns rufst um Deinen Computer von einem ins andere Büro zu tragen, vergewissere Dich, daß er unter Tonnen von Postkarten, Kinderbildern, Stofftieren, vertrockneten Blumen und Kinderkritzeleien begraben ist. Wir haben kein eigenes Leben und wir lieben es, tief unter dem Müll in irgend etwas glibberiges von Dir zu greifen.

Wenn Du von der EDV-Abteilung eine e-Mail mit höchster Dringlichkeit bekommst, lösche sie sofort. Wahrscheinlich testen wir nur die öffentlichen Mailverteiler.

Wenn ein EDV-Mitarbeiter an seinem Schreibtisch sein Mittagessen verzehrt, gehe direkt zu ihm, überschütte ihn mit Vorwürfen und Deinen Computerproblemen und erwarte von ihm, daß er sofort antwortet. Wir existieren einzig um zu dienen und wir denken immer nur an die Reparatur von Computern.

Wenn sich ein EDV-Mitarbeiter ein Mineralwasser holt, oder er eine Zigarette raucht, frag ihn irgend etwas über Computer. Der einzige Grund warum wir Mineralwasser trinken, oder rauchen ist, daß wir nach Usern suchen, die weder e-Mail, noch Telefon besitzen.

Wenn Du einen EDV-Mitarbeiter per Telefon direkt anrufst, drücke die 5 um die automatische Begrüßung zu umgehen, in der Dir mitgeteilt wird das der Mitarbeiter zur Zeit im Urlaub ist. Sprich deine Nachricht auf den Anrufbeantworter und warte exakt 24 Stunden, bevor Du eine Beschwerde per e-Mail direkt an den Vorgesetzten schickst, weil Dich niemand zurückgerufen hat.

Wenn der Fotokopierer nicht funktioniert, ruf die EDV-Abteilung. Schließlich ist da auch Elektronik drin, oder?

Wenn Du Zuhause beim Verbindungsaufbau per Modem eine Fehlermeldung wie: “Kein Wählton” oder “No Dial Tone” bekommst, ruf die EDV-Abteilung. Wir können sogar Telefonprobleme von hier aus lösen.

Wenn irgend etwas mit Deinem Privat-PC nicht in Ordnung ist, stell ihn auf einen Stuhl oder Tisch in der EDV- Abteilung. Hinterlasse keinen Namen, keine Telefonnummer und vor allem keine Beschreibung des Problems.
Wir lieben es, ein gutes Rätsel zu lösen.

Wenn Du einen EDV-Mitarbeiter am Telefon hast, der mit Dir durch die Menüs geht um einen Eintrag zu ändern, lies Zeitung oder tu irgend etwas anderes. Wir wollen nicht wirklich, das Du etwas tust; wir lieben es, uns selbst reden zu hören.

Wenn wir ein Training für die nächste Version des Betriebssystems anbieten, fühle Dich nicht belästigt. Wir werden da sein um Dein Händchen zu halten, wenn es vorbei ist.

Wenn der Drucker nicht drucken will, sende den Druckauftrag 20 mal. Druckaufträge verschwinden nämlich ohne jeden Grund im Nirgendwo.

Wenn der Drucker nach 20 Versuchen immer noch nicht drucken will, sende den Druckauftrag an alle 68 Drucker in der Firma. Einer von ihnen wird schon drucken …

Benutze nie die Online-Hilfe (das ist die Hilfe, die von jedem Programm angeboten wird…) Das ist etwas für Schwächlinge.

Wenn Du irgendeinen Computerführerschein bei der VHS, oder ähnlichem machst, geh ruhig in der Abteilung rum und “verbessere” Treiber und Programme auf Deinem und auf allen Rechnern Deiner Mitarbeiter. Wir sind dankbar für die überstunden die wir haben, wenn wir bis 3:00 Uhr morgens die daraus resultierenden Probleme beheben müssen.

Wenn ein EDV-Mitarbeiter um 12:30 Uhr Deinen Computer repariert, mach Mittag und achte darauf, daß er mitbekommt wie lecker das Essen schmeckt. Wir arbeiten besser, wenn uns vor Hunger ein wenig schwindelig ist.

Danke uns niemals. Wir lieben die Arbeit UND wir werden dafür bezahlt!

Wenn Dich ein EDV-Mitarbeiter fragt, ob Du irgendeine neue Software auf deinem Rechner installiert hast, LüGE! Es geht niemanden etwas an, was auf Deinem Rechner ist.

Wenn das Mauskabel droht, Deine Kaffeetasse umzuwerfen, heb Deinen Monitor an und quetsch das Kabel darunter ein. Mauskabel sind ausschließlich dafür entworfen worden um 20 Kg Monitorgewicht zu ertragen.

Wenn die Leertaste auf Deiner Tastatur nicht mehr funktioniert, mach das neue Mailprogramm oder etwas anders dafür verantwortlich. übrigens: Tastaturen arbeiten wesentlich besser, wenn sich Brotkrümel, Kaffee oder dicke Tropfen klebrige Cola unter den Tasten befinden.

Wenn Du von einem Programm eine Nachricht mit dem Text: “Sind Sie sicher”, oder “Are you sure” erhältst, klick so schnell wie möglich auf den “JA” oder “YES” – Button. Verdammt, wenn Du nicht sicher wärst, würdest Du das ja nicht tun, oder?

Fühle Dich völlig frei Dinge zu sagen wie: “Ich weiß überhaupt nichts über diesen Computer Dreck”. Es ärgert uns überhaupt nicht, wenn man unseren recht anspruchsvollen Bereich, als Dreck bezeichnet.

Wenn der Toner eines Druckers gewechselt werden muß, ruf die EDV-Abteilung. Einen Toner zu wechseln ist eine äußerst komplexe Angelegenheit und die Druckerhersteller erwarten, daß diese Aufgabe nur von professionellen Ingenieuren mit einem Doktor in Nuklear-Physik durchgeführt wird.

Wenn irgendwas mit Deinem Computer nicht stimmt, sag Deiner Sekretärin, dass sie die EDV-Abteilung anrufen soll. Wir lieben das Spielchen, mit einer dritten Person ein Problem zu klären, von dem sie absolut überhaupt nichts weiß.

Wenn du per e-Mail eine 30 Megabyte große Datei erhältst, sende sie mit höchster Priorität an jeden Mitarbeiter der Firma. Wir haben unendliche Massen an Festplattenspeicher und Rechnerkapazität auf unserem Mail-Server.

Denke niemals daran, große Druckaufträge in kleine aufzuteilen. Gott verbietet es, irgend jemand anderem zu gestatten, auch zu drucken.

Wenn Du am Samstag einen EDV-Mitarbeiter im Supermarkt triffst, frag ihn irgend etwas über Computer. Wir arbeiten 24 Stunden an 7 Tagen die Woche und darum auch im Supermarkt am Wochenende.

Wenn Dein Sohn ein Informatikstudent ist, laß ihn am Wochenende in die Firma kommen, damit er seine Projekte an Deinem schnellen Büro-PC machen kann. Wir werden da sein, wenn seine illegale Kopie von Visual Basic 6.0 die Finanzbuchhaltung abstürzen läßt.

Wenn Du uns Deinen brandneuen Privat-PC ins Büro bringst, um ihn kostenlos von uns reparieren zu lassen, sag uns wie dringend wir ihn reparieren müssen, damit Dein Sohn ganz schnell wieder Doom, Quake oder Moorhuhn spielen kann. Wir werden sofort mit der Reparatur beginnen, da wir jede Menge freie Zeit haben.

Bitte installiere viel neue und interessane Software (am besten aus dem Internet) auf Deinem Rechner: Reagiere in hohem Maße entrüstet, wenn ein EDV-Mitarbeiter danach fragt.

Wenn während Deiner Arbeit der Virenscanner sein Werk verrichtet, dann schalte ihn ganz schnell ab. Schließlich bringst Du KEINE Viren mit, auch nicht aus Versehen.

Wenn dann doch ein Virus auf Deinem Rechner ist, streite ab, dass Du an dem Rechner gearbeitet hast.

Wenn du einen eMail-Anhang von einem unbekannten Absender bekommst, der klickmich.exe heißt, dann öffne ihn sofort und ohne zu zögern. Es werden unheimlich wichtige und dringende firmeninterne Informationen sein. Schließlich kannst Du nicht alle eMail-Adressen der Firma im Kopf haben. Auf die Idee, dass sich dahinter ein Virus verbirgt, kommst Du nicht.

Bitte vergesse Deinen Login-Namen und Dein Paßwort so schnell es geht. Das sind unerhebliche, gänzlich unwichtige Informationen. Wir lieben es, wenn Du jeden Montag nach diesen Daten fragst.

Und da Du diese Daten ja so schnell vergisst, schreibst Du am sie am besten auf einen Zettel und klebst ihn gut sichtbar an den Monitor. So kannst du Deine Passwörter auf keinen Fall vergessen … Leider auch niemand, der mal in Deinem Büro war.

Beschuldige die EDV-Abteilung, wenn Du Dich nicht mehr an Passwörter & Co erinnerst. Wir haben sie ganz bestimmt geändert, ohne Dir vorher etwas davon zu sagen.

Gerade wenn wir versuchen zwischen der Arbeit mal eine Pause zu machen, dann rufe an oder komm vorbei und erzähle uns von Deinen Problemen. Natürlich ohne genaue Informationen. Eine Meldung wie “Mein PC tut nicht das, was ich will” ist ungeheuer aufschlussreich. Wenn dann ein EDV-Mitarbeiter bei Dir ist, um das Problem zu lösen, dann wird es sich zeigen, dass ein Neustart das Problem beseitigt. Etwas, was wir Dir am Telefon vorher schon geraten hatten.

Wenn Du im sozialen Bereich tätig bist, dann bestehe darauf, dass ein EDV-Mitarbeiter persönlich bei Dir vorbeikommt, schließlich willst Du mal wissen, wie der Mensch am anderen Ende der Telefonleitung aussieht. Verabschiede Dich mit einem: “Gut, dass wir darüber gesprochen haben” und dem Hinweis, dass Du ja nicht den ganzen Tag Zeit hast, um zu plaudern.

Wenn Du einen neuen Rechner bekommen sollst, dann mach grundsätzlich 3 Minuten bevor wir kommen, um ihn aufzustellen Deine Frühstückspause. Sorge dafür, dass Dein Büro abgeschlossen ist und niemand dafür den Schlüssel hat. Schließlich hast Du auch an Deinem Arbeitsplatz ein Recht auf Privatsphäre. Wir werden ganz bestimmt 20 Minuten vor Deiner Tür warten, bis Du wieder da bist. Sorge auch dafür, dass Dich niemand erreichen kann (siehe Recht auf Pause).

Wenn dann schließlich ein EDV-Mitarbeiter an Deinem Rechner arbeitet, dann überhäufe ihn mit (persönlichen) Fragen. Wir lieben es, Fragen zu beantworten, vor allem dann, wenn wir ein Problem lösen …

Wenn Du bei dieser Gelegenheit merkst, dass wir kein Interesse haben, uns über die möglichen Auswirkungen der Mondphasen auf den PC zu unterhalten, drehe das Radio auf eine solche Lautstärke auf, dass kein Mensch mehr konzentriert arbeiten kann.

Rufe die EDV-Abteilung an, wenn Du nicht mehr drucken kannst. Fluche herum, mache den PC verantwortlich und die, die sich darum kümmern. Bei einer überprüfung stellt sich heraus, dass Du versucht hast, einen Drucker einzurichten, den es überhaupt nicht in der Firma gibt. Streite jede Beteiligung ab.

Gebe Deinen Rechner und die Dateien im Netz frei und wundere Dich dann über die Meldung “Dieses Dokument wird bereits benutzt” wenn Du versuchst, eine Word-Datei zu öffnen. Mache für Datenverluste die EDV-Mitarbeiter verantwortlich. Mit diesem Verfahren erhöhst Du auch nicht die Möglichkeit der Viren-Infektion oder Datenspionage. Schließlich weißt Du ja, was Du tust.

Probiere jeden Trick der Dir zu Ohren gekommen ist, auf Deinem Büro-Rechner aus. Schließlich hat die Firma ja eine EDV-Abteilung, welche die dadurch entstandene Problemen beheben darf.

Wenn Du in den Urlaub gehst, dann komme in der EDV-Abteilung vorbei und sage, dass Dein Rechner mal formatiert und neu aufgesetzt werden müßte. Nach dem Urlaub wird sich herausstellen, dass mindestens eine Datei wahnsinnig wichtig war und nicht hätte gelöscht werden dürfen.

Erkläre bei auftretenden Fehlern, damit hättest Du nichts zu tun und verlasse Dein Büro auf dem schnellsten Weg.

Veröffentlicht unter Foo

Stilfser Joch

Das Stilfser Joch (auch Stilfserjoch, ital. Passo dello Stelvio) ist mit 2.757 m s.l.m. der höchste Gebirgspass in Italien und nach dem Col de l’Iseran der zweithöchste asphaltierte Gebirgspass der Alpen. Das Stilfser Joch verbindet Bormio im Veltlin, Lombardei, mit Prad im Vinschgau, Südtirol. Auf der Westseite mündet auf 2.503 m die über den Umbrailpass kommende Straße von Santa Maria ein. Ebenso auf dieser Seite durchfährt man etwas tiefer gelegen mehrere Kurztunnels. An der Ostrampe kann man in Gomagoi auf 1.260 m in das Suldental nach Innersulden abzweigen. Auf 2.188 m liegt auf der Ostseite das Berghotel Franzenshöhe.

Die Passstraße ist durchgängig asphaltiert und in der Regel zwischen Ende Mai und November für den Verkehr geöffnet. Die Westrampe von Bormio wird meist etwas früher für den Verkehr geöffnet. Während dieser kurzen Öffnungszeit herrscht auf dieser Straße starkes Verkehrsaufkommen, vor allem durch Tourismus- und Freizeitfahrten, was den Naturpark stark belastet. So versammeln sich bei dem „Internationalen Treffen“ in der ersten Juliwoche jedes Jahr dort hunderte Motorradfahrer.

Das Gebiet um den Pass bildet seit 1935 den Nationalpark Stilfser Joch.


Größere Kartenansicht